Mein Arbeitstag während Corona

von | Apr 16, 2020 | Corona Creativity, Deine Designerin, Einzelunternehmer

Arbeitstag mit Corona

Potzblitz! Die Tage vergehen. Und auch wenn ich gefühlt weniger arbeite, bin ich abends erledigt, an meinen Arbeitstagen während Corona.
Und so ist heute das Motto, mein arbeitstag zu Zeiten von C einmal zu dokumentieren.

Der frühe Vogel mag Corona nicht!

Ich gebe zu, ich gehöre zu den frühen Vögeln. Ich habe es mir angewohnt früher auszustehen, doch meine Pläne gehen semi auf, denn meine Tochter macht einfach mit! Ich verlege also meine Aufstehzeit wieder auf 5:00 Uhr am morgen, damit ich 2h in völliger ruhe arbeiten kann.
Ich brauche das. Die Ruhe, denn ich merke, Geräusceh oder ständiges Halligalli bringen mich in Rage. Heute habe ich es nicht geschafft!
Ich wurde geweckt um 7:30 Uhr.

Der erste Kaffee

meistens trinke ich morgens einen Kaffee und manchmal auch einen Schlammie. der Schlammie ist ein wirklich schlammiger Smoothie, der überigens besser schmeckt, wie er aussieht. Dazu kommt ein Chlorela-Algen-Pulver. Das schmeckt! Wir frühstücken schnell, bevor ich meiner Tochter versuche verstehen zu geben, dass wir beiden arbeiten wollen (müssen). Das klappt manchmal beser, manchmal schlechter.

Am Arbeitsplatz

Ich schaue in meine Whats App und um 8:00 Uhr ruft mich ein Bekannter an, der eine Beratung benötigt bezüglich eines grafischen Geburtsagstgeschenks für seine Frau. Wir tauschen uns natürlich noch zusätzlich aus. Schnell Intsgram checken. Meinen Post hochladen, denn mein erster Onlinekurs an dem ich die letzten Tage hart gearbeitet habe, wird die nächsten Tage gelauncht. du glaubst gar nicht, wieviel Zeit ein solcher Kurs einnimmt, zu erstellen. Gestern sass ich bis 24 Uhr an dem Zahlungsanbieter Digistore24. Mein Menüpunkt (Website) habe ich gestern auch fertiggestellt. Ich warte noch auf eine ausstehende Antwort, damit ich den Kurs starten kann. Es gibt erste Interessentinnen. Sehr cool. wird auch ein super Kurs! Ich esse viele bunte Schokoeier.

Das wird übrigens der Kurs:


„Mein eigenes Plakat gestalten“ (mit Canva). Über Instagram wird es eine Pre-Launchphase geben, wo Du den Kurs für unter 20 € bekommst!
Das wird cool! und glaube mir! Es macht so Spass sein eigenes Plakat/Print zu gestalten und danach in den Händen zu halten!!!

Du hast Interesse an dem Vidokurs? Schreib mich gerne an!

Ich tausche mich ausserdem immer wieder am Tag mit meiner Mastermind aus. Ausserdem haben mir zwei Beta-Testerinnen ihre Feedbacks geschickt, die ich einpflege. Sehr schön! Ich feue mich.

Mittagessen & Cool Down

Um 12 Uhr geht es nicht mehr. Meine Tochter will nicht mehr. Irgendwie verständlich. Heute hat sie währed meiner Arbeitszeit echt was cooles gemacht! Sie hat eine Meerjungfrauenflosse selbst genäht! Für Barby 😉
ziemlich cool!

Wir essen zu Mittag. Ich mache Spargel mit Pfannkuchen. Und entfriere meine Eier, die noch übrig geblieben sind vom Eierausblasen. Geht ganz gut. Eier einfrieren und entfrieren.

Um 13 Uhr feiern wir den Geburtstag von Fabi. Unserem Hund. Er bekommt nen Knochen und weiss gar nicht, dass er heute 1 Jahr wird.
Das ist eigentlich gut so. Um 14 Uhr gehen wir spazieren. Zum Flüssle. Wo wir alle mal durchstapfen und Fabi seine Rennrunde und Spleenrunde hat. Übermut tut gut!

Eine Nachbarin wird 40. Sie lädt zum Kuchen vor der Tür ein. Wir pflücken ein Sträußle und lassen es uns schmecken. Alle auf Abstand.
Danach sitze ich noch etwas in der Sonne. wir haben schon 18:30 Uhr. Ich schreibe meinen Blogbeitrag, höre parallel ein Live auf Instagram von meiner Freundin LAMINA, das sie zusammen mit einer anderen Fotografin macht. Ich beantworte Anfragen zu meinem Kurs und erste Interessenten melden sich. Ich beantworte Emails.

Den Abend gedanklich planen

Seit Tagen möchte ich Rechnungen schreiben. Um 21 Uhr setze ich mich nochmal ran, obwohl ich müde sein werde, denn da hab ich Ruhe. Ich werde mich Digistore widment und Rechnungen schreiben. Das ist das zerpflückte Arbeiten während Corona.

Ach und dann möchte ich seit Tagen endlich mein Heuschnupfen- Medikament bestellen. Das hätte ich bestenfalls ab März schon nehmen sollen, damit es sich aufbaut. Der März, der ist schon vorbei. Und auch der April ist schon voll im Gange. So schnell geht es mit Corona.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Was ist ein richtig guter Flyer?

Was ist ein richtig guter Flyer?

Möglicherweise mag das komisch für Dich klingen, denn Dein erster Gedanke mag vielleicht sein: Flyer?! Brauch ich das noch? Ist das nicht oldschool, wo wir doch SoMe und alle digitalen Möglichkeiten haben?! Bevor ich Dir also zeige, was ein richtig guter Flyer ist und...

mehr lesen
Mein Corona-Notfall-Lifestyle

Mein Corona-Notfall-Lifestyle

Ich glaub ich packe ein! So geht es mir in diesen Tagen immer mal. Das sind dann meine kurzen aber heftigen Trotzphasen-Minuten. Vielleicht geht es Dir genauso und deswegen schreibe ich hier ganz meditativ meine Notfall-Liste, was ich TROTZDEM tun kann, auch wenn...

mehr lesen
Corona-Creativity oder was ist eigentlich ein Moodboard?

Corona-Creativity oder was ist eigentlich ein Moodboard?

Du hast uns Grafikdesigner sicherlich schon öfter oft von Moodboards sprechen hören und wie ich im letzen Beitrag auch vorgestellt habe, bekommst Du eine super Anleitung, wie man ein Moodboard erstellt, wenn Du Lust drauf hast, meinen Soul Letter zu beziehen. Doch was...

mehr lesen